Yorkshire in Not
http://www.yorkshire-in-not.de/phpBB2/

Aymie, Yorki Maus....
http://www.yorkshire-in-not.de/phpBB2/viewtopic.php?f=29&t=5
Seite 1 von 1

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:37 ]
Betreff des Beitrags:  Aymie, Yorki Maus....

Klein Aymie ist heute endlich bei uns angekommen.....doch leider muss die Maus morgen um 9.00 Uhr in der Klinik sein, wir waren Heute schon dort....sie hat einen riesigen Tumor am Bauch :cry: Doch es sieht gar nicht so schlecht aus, der Tumor lässt sich recht gut entfernen.....nun braucht die kleine Maus morgen alle Daumen für die anstehende O.P.

Hier ein paar Bilder der Süssen:

Bild

Bild

sie ist ein echtes Herzchen....einfach nur lieb :D sie ist ein echter Frauenhundi....klebt non stop an meinen Beinen :D

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:37 ]
Betreff des Beitrags: 

Wir können Aymie bereits um 14.00 Uhr abholen fahren....sie hat die O.P. sehr gut überstanden. Der Tumor wurde erfolgreich entfernt und hat nicht gestreut. Die Maus wird wieder völlig gesund. :Spaz:

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:38 ]
Betreff des Beitrags: 

Aymie ist nun endlich zur Ruhe gekommen....sie hatte ganz schlimme Angst.....warscheinlich Nachwirkungen der Narkose. Nun schläft sie dicht an mir auf dem Sofa....konnte nun endlich aufstehen ohne dass sie gleich hinterher wollte.

Sie ist wie ein kleines Baby....genau so süss und Heute noch dazu hilfebedürftig. In ihrem Body sieht sie total herzig aus.....morgen gibt es Bilder.

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:38 ]
Betreff des Beitrags: 

Klein Aymie geht es Heute schon viiieeeellll besser, sie schläft noch sehr viel, meistens irgendwie auf meinem Schoß :D aber steht auch schon selbständig zum Trinken auf und um mir hinterherzulaufen ebenso :D

Hier der kleine Patient:

Bild

hier kurz nach dem Pipi machen im Garten, bevor wir ihr wieder das Bodychen angezogen haben:

Bild

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:38 ]
Betreff des Beitrags: 

Die kleine Maus bekommt endlich wieder richtig Appetitt......sie frisst allerdings nur, wenn ich ihr den Anfang aus der Hand gebe...Trockenfutter ist tabu, das findet sie absolut unappetittlich wir füttern ihr Rohfleisch mit Hüttenkäse und Gemüse oder Obst.

Ihr Antibiotika nimmt sie gerne mit Butter vermischt

Sie ist eine völlig menschenbezogene Hündin, die mit anderen Hunden klar kommt, sie aber nicht unbedingt braucht. Katzen findet sie auch o.k., die schaut sie sich nur aus der Ferne an. Sie ist zu 100% stubenrein.

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:39 ]
Betreff des Beitrags: 

Die kleine Aymie hat Gestern ihre Fäden gezogen bekommen, es sieht alles wunderbar aus, sehr gut verheilt.

Tja und Heute war es soweit, ihre neue Famillie, die schon ganz aufgeregt die Ankunft der Maus erwartet hatte, sie hat sie heute abgeholt.

Ich freue mich für Aymie, sie hat genau das passende Frauchen bekommen..... auch wenn ich nun hier mit Tränen in den Augen sitze Sie darf, sie muss sogar , weiterhin im Bett schlafen, sie wird geknuddelt und verpfuddelt genau das hab ich ihr gewünscht......

Liebe Aymie, ich freue mich schon auf Bilder aus Deinem neuen Zuhause

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:39 ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo alle zusammen!
Aymie und ich (Elke) wolten uns mal kurz melden. Uns geht es allen zusammen spitze.
Aymie hat heute Nacht neben ihrem neuen Freund dem Kater Felix bei mir im Bett geschlafen.
Aymie hat sich sehr gut bei uns eingelebt und ist ein wirklicher Clown. Ich bin sehr, sehr froh dass sie zu uns
gekommen ist und möchte an dieser Stelle nochmal dem ganzen Team von Assisi danken.
Ich versuche bald mal die ersten Bilder von Aymie zu schicken, muß mich aber erst noch etwas
mit dem Computer und dem ganzen drumrum anfreunden. Bis dahin ganz viele liebe Grüße
auch von Aymie (sitzt grad neben mir und wedelt mit dem Schwanz). Elke

Autor:  assisi [ 11.10.2007, 18:40 ]
Betreff des Beitrags: 

Aymie musste am Montag Nacht vom Wiederkehrenden Krebs erlöst werden :cry:

Die kleine Maus bekam bei ihrer lieben Familie weitere Metastasen.....sie wurde ein weiteres Mal operiert. Nur 2 Wochen später streute der Krebs wieder.....kein Arzt konnte mehr etwas für sie tun. Die Teile wuchsen so schnell, man konnte fast zuschauen dabei.

Sie hatte nur 2,5 Monate in ihrer Familie......viel zu wenige.....es ist so ungerecht. Hätte ich nur annähernd gewusst, dass Aymie den Krebs nicht besiegen könnte, ich hätte sie nie hergegeben.....

Liebe Familie Eisele, sie hatte die schönsten Monate ihres Lebens bei Euch......dafür danke ich Euch im Namen der kleinen Maus.

Es tut mir so unendlich leid :nein:

Liebe Maus, lauf schnell hinter die Regenbogenbrücke......dort spürst Du keine Schmerzen mehr.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/